Pfarreirat der katholischen Kirchengemeinde St. Ludgerus

Der Pfarreirat dient dem Aufbau einer lebendigen Pfarrei und der Verwirklichung des Heils- und Weltauftrags der Kirche.

Er trägt so dazu bei, dass die Communio, das Miteinder in der Kirche, gefördert wird.

 

Gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer sowie den für die Seelsorge amtlich Beauftragten berät er alle die Pfarrei betreffenden Fragen und Aufgaben, fasst Beschlüsse und trägt - gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitgliedern - Sorge für deren Durchführung.

In diesem Miteinander hat der Pfarreirat teil an der Pfarreileitung.

Als Organ des Laienapostolates kann er, unbeschadet der Eigenständigkeit der Gruppen und Verbände in der Pfarrei, in eigener Verantwortung tätig werden.

Der Pfarreirat hat die Aufgabe, gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer und dem Pastoralteam das pastorale Wirken entsprechend den Herausforderungen in der Pfarrei so zu entwickeln und zu gestalten, dass die Kirche in den Lebesnräumen und Lebenswelten der Menschen wirksam präsent ist.

Der Pfarreirat hat folgende Aufgaben:

  • Er fördert das Bewusstsein für das gemeinsame Priestertum aller Getauften. Dies verwirklicht sich darin, dass der Pfarreirat die Mitverantwortung jedes einzelnen Christen / jeder einzelnen Christin zu stärken sucht. Insbesondere trägt er Sorge für die Qualifizierung und Weiterbildung der ehrenamtlich Tätigen, um so die Charismen der Gläubigen zu entdecken und zu fördern.
  • Der Pfarreirat erarbeitet und realisiert einen lokalen Pastoralplan. Gemeinsam beraten der leitende Pfarrer, das Pastoralteam und der Pfarreirat in Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand die pastoralen Herausforderungen und entwickeln Handlungsperspektiven, benennen Leitlinien, Schwerpunkte sowie Zielsetzungen des Pastoralplanes. Die Auseinandersetzung um die notwendigen Schwerpunkte und Ziele orientiert sich an den Ergebnissen des Diözesanpastoralplanes. Der lokale Pastoralplan wird regelmäßig überprüft und fortgeschrieben. Der lokale Pastoralplan sowie dessen Fortschreibungen werden veröffentlicht.
  • Der Pfarreirat ermittelt, an welchen Orten und in welchen Einrichtungen, Verbänden und Vereinigungen, Gruppen und Projekten in der Pfarrei sich kirchliches Leben ereignet. Er trägt dafür Sorge, dass diese in geeigneter Weise untereinander vernetzt und an der Arbeit des Pfarreirates und der Sachausschüsse sowie ggf. der Gemeindeausschüsse beteiligt werden. Diese Vernetzung hat ein missionarisches Ziel: das christliche Leben in die Lebenswelt der Menschen einzubringen und durch ein glaubwürdiges Zeugnis die Menschen herauszufordern und für Christus und seine Kirche zu gewinnen.
  • Der Pfarreirat sorgt für die Vernetzung der Pfarrei und weiterer kirchlicher Orte und Einrichtungen mit Partnern im Sozialraum, z.B. Kommune, evangelische Kirchengemeinden, Stadtteilinitiativen, etc..

Die Aufgaben des Pfarreirates konkretisieren sich demnach insbesondere in Folgendem:

  • Übernahme der Mitverantwortung für eine lebendige Liturgie in der die Verbindung zu den Lebenserfahrungen und -themen der Menschen gelingen kann
  • Erarbeitung bzw. Anpassung von Konzepten für die Sakramentenkatechese mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Wahrnehmen der wirtschaftlichen und sozialen Nöte und Sorgen der Menschen und entsprechende Ausrichtung des karitativen Dienstes der Pfarrei
  • Wahrnehmen des Lebensraums Schule und Suche nach geeigneten Formen der Kooperation
  • Entwickeln eines Konzepts für die Öffentlichkeitsarbeit der Pfarrei
  • Wecken und Wachhalten von Verantwortung für weltkirchliche Anliegen sowie Nutzbarmachen weltkirchlicher Lernerfahrungen für die eigene Seelsorge
  • Pflege und Vertiefen der ökumenischen Zusammenarbeit mit den christlichen Kirchen
  • Fördern des interreligiösen Dialogs und der Kooperation zwischen den Religionen
  • Vertreten der Anliegen der Menschen in der Öffentlichkeit
  • lokales und weltweites Fördern der Verwirklichung von Frieden, Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung

Der Pfarreirat ist weiter zuständig für ...

  • die Mitwirklung bei der Erstellung des Haushalts- und Stellenplans mit dem Recht der Erörterung.
  • die Wahl der Vertreter der Pfarrei für die pastoralen Gremien der mittleren Ebene.

Der Pfarreirat stellt unter Bezug auf den lokalen Pastoralplan den Bedarf an finanziellen Mitteln im Bereich der Pastoral fest und meldet diesen beim Kirchenvorstand an.

Seine Entscheidung über die Verwendung von Erlösen aus von ihm durchgeführten Festen und Aktionen kann vom Kirchenvorstand / Kirchenausschuss nur aus wichtigem Grund abgelehnt werden.

 

Der Pfarreirat entscheidet über die Einrichtung von Sachausschüssen, Projektgruppen und Gemeindeausschüssen und regelt die jeweilige Mitgliedschaft.

Werden Gemeindeausschüsse gebildet, so bleibt der Pfarreirat in jedem Fall für alle übergeordneten Aufgaben in der Pfarrei unmittelbar zuständig und übernimmt die Vernetzung der Gemeinden und ihrer Gemeindeausschüsse.

 

Dem Pfarreirat ist vor der Besetzung der Pfarrstelle Gelegenheit zu geben, den Bischof über die Hauptabteilung Seelsorge-Personal des Bischöflichen Generalvikariates über die örtlichen Gegebenheiten und den lokalen Pastoralplan zu unterrichten und zum Besetzungsvorschlag des Bischofs Stellung zu nehmen.

Die Amtszeit des Pfarreirates beträgt 4 Jahre. Sie beginnt mit der konstituierenden Sitzung und endet mit der Konstituierung des nächsten gewählten Pfarreirates.

Satzung für die Pfarreiräte im Bistum Münster
2013_PGR-Wahl_Satzung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.6 KB

Die Wahl zum Pfarreirat unserer Gemeinde hat am 09. und 10.11.2013 stattgefunden.

Wahlordnung für die Pfarreiräte im Bistum Münster
2013_PGR-Wahl_Wahlordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.8 KB

Die konstituierende Sitzung des Pfarreirates fand am 13.11.2013 statt.

Mailkontakt

Sie erreichen den Pfarreirat unter folgender Mailadresse:


pfarreirat@sankt-ludgerus.de

Die nachfolgenden Personen gehören zum Pfarreirat unserer Gemeinde:

Nicolina Amoriello
Nicolina Amoriello

Nicolina Amoriello

Bösenberg 54

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-39718

Hildegard Beckmann
Hildegard Beckmann

Hildegard Beckmann

Gartenstr. 1

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-4287

 

Klaus-Peter Büchler
Klaus-Peter Büchler

Klaus-Peter Büchler

Johann-von-der-Recke-Str. 52

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-5234

Johannes Foitzik
Johannes Foitzik

Johannes Foitzik

Am Scherenbach 27

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-1278

 

Birgit Gerhards
Birgit Gerhards

Birgit Gerhards

Gartenstr. 21

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-9569823

Karl Hasslinghaus
Karl Hasslinghaus

Karl Hasslinghaus

Marellenkämpe 1

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-8579316

 

Klaus Honermann
Klaus Honermann

Klaus Honermann

Pastoratsweg 10

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-9569825

Roswitha Kölking
Roswitha Kölking

Roswitha Kölking

Alte Poststr. 10

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-5089

 

Xavier Muppala
Xavier Muppala

Xavier Muppala

Pastoratsweg 10

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-957382

Bernd Platzköster
Bernd Platzköster

Bernd Platzköster

Weseler Str. 5d

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-39279

 

Anette Speckamp
Anette Speckamp

Anette Speckamp

Lessingstr. 5

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-2696

Sandra Sporkmann
Sandra Sporkmann

Sandra Sporkmann

Witte Berge 120a

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-9569884

 

Regina Tenk
Regina Tenk

Regina Tenk

Bösenberg 61d

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-954897

Christine Wolf
Christine Wolf

Christine Wolf

Kapellenweg 7

46514 Schermbeck

Tel.: 02853-5900

 

Sachausschüsse

Ausschuss Mitglieder
Caritas

Klaus Honermann

Bernd Platzköster

Anette Speckamp
Familie

Sandra Sporkmann

Feste & Feiern

Johannes Foitzik

Bernd Platzköster

Jugend

Nicolina Amoriello

Xavier Muppala

Katechese

Birgit Gerhards

Liturgie

Klaus Honermann

Roswitha Kölking

Christine Wolf

Neubürger

Regina Tenk

Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Foitzik

Klaus Honermann

Ökumene

Hildegard Beckmann

Klaus-Peter Büchler

Christine Wolf


zu Gott heimgerufen:

Monika Kimmel

(67 Jahre)

Trauerfeier:

Donnerstag, 17.08.2017,

14:30 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche,

anschließend Beisetzung auf dem katholischen Friedhof

Herr, lass unsere Verstorbenen leben in Deiner Herrlichkeit!

Besucherzähler

seit März 2014:

Besucherzaehler